Die nächste große Aufgabe für unsere Mannschaft stand bevor.

Auch in Gummersbach wollte man nicht das erste Spiel der neuen Saison verlieren und somit gab unsere 1. Mannschaft an diesem Spieltag wieder alles.

 

Nach der langen aber nachher doch erfolgreichen Parkplatzsuche waren wir um 2 Uhr in Gummersbach angekommen. Nun hieß es umziehen und warm machen.

Während unser Trainer Thomas Engelbert noch eine kleine Taktikbesprechung in der Ecke des Sportgeländes durchführte, begann es mal wieder zu regnen. Aber die bereits angereisten Zuschauer waren guter Hoffnung, dass es während des Spiels ausnahmsweise mal trocken bleiben sollte und  so kam es dann auch. Unsere Jungs durften endlich noch mal ohne Regen Fußball spielen.

 

Pünktlich um 15 Uhr begann die Partie, mit dem Anpfiff von Schiedsrichter Uwe Herbrig.

 

Man merkte schnell, dies wird das bisher schwierigste Spiel der Saison und unsere Jungs taten sich am Anfang der Partie sichtlich schwer.

 

In der 19. Minute passierte dann das Unerwartete. Der DJK erhöhte den Spielstand auf 1:0.

Unsere Jungs kamen nicht richtig ins Spiel, versuchten aber weiter mit aller Kraft gegen den Gegner anzukommen.

 

Zuschauer, Spieler und auch Trainer Thomas Engelbert waren mit der Leistung des Unparteischen nicht zufrieden.

Dieser piff in der ersten Hälfte der Partie dreimal Abseits, obwohl allen klar war, dass dieser mit seiner Entscheidung falsch lag.

 

Zu allem Überfluss bekam der DJK dann in der 38. Minute noch einen Freistoß kurz vorm 16ner, verschoss diesen aber ganz klar.

 

Das dieses Spiel schon in der 1. Hälfte ziemlich unruhig war, wurde durch die Vielzahl der gelben Karten noch einmal verdeutlicht. Der DJK bekam in der 1. Hälfte gleich drei davon, zwei aufgrund eines Foulspiels und eine wegen Unsportlichkeit.

Paul Luczykowski (Foulspiel) und Philip Pulm (Meckern) sahen ebenfalls jeweils eine gelbe Karte.

 

So gingen unsere Jungs unverrichteter Dinge in die Pause und überlegten sich genau, wie sie taktischklug gegen die Elf von DJK Trainer Andreas Bujock vorgehen werden. Unterstützt wurden sie dabei wie immer mit ausreichend Wasser und Bananen.

 

Die zweite Hälfte begann und man sah sofort, die Stärkung tat allen gut.

 

In der 50. Minute wechselte der DJK zum ersten Mal.

 

Bereits in der 57. Minute verwandelte Dimitri Luschnikow einen bärenstarken Kopfball ins lange Eck des Gummersbacher Tors. Und somit war alles wieder auf null.

 

Eine Minute später folgte der erste Wechsel durch unseren Trainer. Für unseren Torschützen Dimitri Luschnikow kam Viktor Fichter, welcher aufgrund des neuen Spielstands dafür sorgen sollte, dass niemand mehr vor das Tor von Keeper Holger Wirtz gelang.

In der 59. Minute folgte die erste große Chance unserer Mannschaft in Führung zu gehen.

Oliver Rempel bekam den Ball in die Spitze gespielt und lief alleine auf Torhüter Volkan Öztürk zu, scheiterte jedoch an diesem und es blieb bei einem Spielstand von 1:1

 

Die restliche Partie spielte sich nur noch vor dem DJK Tor ab. Eine Ecke nach der Anderen folgte. Dies machte unser Torschützenkönig Oliver Rempel zu seiner Aufgabe und verwandelte einen Eckstoß direkt ins Tor der Gummersbacher und brachte unsere Jungs in der 67. Minute mit einem 1:2 in Führung.

 

In der 76. Minute wechselte Trainer Thomas Engelbert dann erneut. Für Kain Luczykowski kam Harun Kipir, der sich im letzten Spiel durch sein Durchsetzungsvermögen deutlich bewies. Auch der DJK wechselte erneut.

 

Immer noch war klar zu erkennen, dass unsere Jungs in der 2. Hälfte die bessere Mannschaft waren, was die Gegner sichtlich verunsicherte und das Spiel immer hitziger machte.

 

Der DJK wechselte in der 83. Minute wieder.

 

Schon in der 85. Minute folgte die Erlösung. Oliver Rempel wollte eigentlich nur einen Querpass vor das Gegnerische Tor spielen, traf aber zur Überraschung aller das Tor der Gegner und erhöhte somit den Spielstand auf 1:3.

 

Die Zuschauer schlossen aufgrund unseres Tippspiels schon Wetten ab, ob es bei diesem Ergebnis bleiben sollte, oder ob unsere Jungs noch einen drauf setzten konnten.

 

In der 87. Minute jedoch gab es eine Rangelei zwischen den beiden Mannschaften aufgrund eines Foulspiels durch Jan Puls an seinem Gegenspieler Nils Müller, der diese Situation nicht mit einem Strafstoß auf sich beruhen lassen wollte. Die Fronten waren jedoch schnell wieder geklärt und Schiedsrichter Uwe Herbrig gab zwei gelbe Karten. Einmal für Jan Puls aufgrund des Foulspiels und für Nils Müller wegen Unsportlichkeit.

 

Das Spiel entspannte sich etwas nach diesem Zwischenfall. Unsere 1. Mannschaft blieb jedoch weiter am Drücker, schaffte es aber nicht noch ein Tor zu erzielen.

 

In der 90. Minute wechselten wir erneut. Für Moussa Hombach kam Fatmir Mulaku, um unsere Spitze mit neuer Kraft zu unterstützen.

 

Aufgrund vieler Verletzungen der Spieler des DJKs und den dazugehörigen Unterbrechungen ließ der Unparteiische fast 10 Minuten nachspielen, doch auch in dieser Zeit gelang es unserer Mannschaft nicht, den Ball noch mal in gegnerische Tor zubringen.

 

In der 2. Hälfte verteilte der Wiehler Schiedsrichter abgesehen von den eben genannten zwei gelben Karten noch sieben weitere. Vier davon gingen an den Gegner aus Gummersbach und drei an uns. In der 64. Minute bekam eine davon Eugen Tschumakow aufgrund eines Foulspiels, die nächste ging in der 81. Minute an Kerem Kargin ebenfalls aufgrund eines Foulspiels und die letzte sah Oliver Rempel wegen Meckerns in der 83. Minute.

 

So endete die Partie mit einem 1:3 Sieg für unsere Jungs und wir konnten zufrieden nach Hause fahren.

 

Nächsten Sonntag freuen wir uns um 15 Uhr zum SSV Wildbergerhütte-Odenspiel fahren zu dürfen und wollen natürlich auch von dort aus wieder 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

IMG-20150901-WA0000[1]IMG-20150901-WA0010[1]