Am Samstag spielte unsere neu formierte A-Jugend das erste Mal mit allen neuen Spielern. Das Spiel begann daher in den ersten 20min ziemlich zerfahren, da sich die neuen Spieler erst auf unser Spiel einstellen mussten. In der 10 und 17 min musste Torwart Ahmet Kocabas 2-mal sein ganzes Können aufbieten damit wir nicht in Rückstand gerieten. Dann begann Lars Engelbert dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. In der 21min nahm er 20 Meter vor dem gegnerischen Tor einen Querpass von Tibor Dietrich auf und drosch die Kugel in den rechten Winkel. Von da an lief unsere Spiel ganz ordentlich. Unsere Abwehr mit Artur Klassen, Malte Groß und Mücahid Basar hatten sich auf die langen Bälle des Gegners mittlerweile gut eingestellt so dass wir das Spiel im Griff hatten. In der 41min schnappte sich Lars Engelbert im linken Mittelfeld den Ball tanzte 4 Gegenspieler aus und schob den Ball links ins kurze Eck am Torwart vorbei zum 2:0 Halbzeitstand. Nach der Pause machten wir dann weiter Druck und kamen in der 57 min zum 3:0.Tibor Dietrich hatte sich auf der rechten Außenbahn den Ball erkämpft, legte dann zurück auf David Unrau und der flankte maßgerecht auf den Elfmeterpunkt wo Lars Engelbert lauerte und den Ball mit dem Kopf zum 3:0 versenkte. Danach passierte nicht mehr viel bis zur 85min. Bei einem normalen Zweikampf bekamen sich Lars Engelbert und sein Gegenspieler verbal in die Haare und der bis dahin gut pfeifende Schiri Horst Friedrichs gab beiden die rote Karte. Nach dem Spiel waren sich beide Trainer einig das eine Zeitstrafe völlig ausreichend gewesen wäre. Ein Sonderlob verdienten sich unsere beiden Neuzugänge Marcel Garz und Christian Buller die ihre Sache im Mittelfeld sehr gut machten. Im Großen und Ganzen war Trainer Andreas Engelbert mit dem Spiel sehr zufrieden und nun gilt es in den 4Wochen Pause noch am Feinschliff zu arbeiten.

Aufstellung:

A.Kocabas,Malte Groß,Mücahid Basar(46.min Hüseyin Akar)Artur Klassen,Marcel Garz,Christian Buller,Lars Engelbert,David Unrau,Eren Önelmis,Markus Friesen(62min Kevin Karch)Tibor Dietrich