Am 4. letzten Spieltag mussten wir nach Marienheide und hofften wenigstens an diesem Tag 3 Punkte mit nach Hause nehmen zu können.

Da die Anstoßzeit ab November auf 14:30 Uhr geändert wurde trafen wir uns heute bereits um 12:30 Uhr an der Maibuche und fuhren nach einer ausgiebigen Besprechung um 13 Uhr in Richtung Marienheide. Dort angekommen versuchten sich unsere Jungs ausreichend auf das Spiel vorzubereiten.

Um kurz nach halb 3 pfiff Schiedsrichter Hans-Joachim Kraus die Partie dann an. Doch man sah schnell, dass das Spiel nicht so lief, wie wir uns das erhofft hatten. Es war so, als wäre keiner der Jungs mit seinen Gedanken auf dem Platz gewesen und es passierte ein Fehler nach dem anderen.

Marienheide im Gegenzug nutzte unsere Schwäche aus und hielt von Anfang an dagegen. In der 3. Minute gelang es dem SSV, durch einen unglücklichen Fehlpass, bereits das erste Tor dieser Partie zu schießen und wir lagen ab diesem Moment 1:0 hinten.

Wir wurden durch diesen Gegentreffer ein wenig wacher und versuchten immer mehr gegen unseren Gegner aus Marienheide an zu kämpfen. Circa in der 25. Minute hatten wir die Chance den Spielstand durch drei aufeinander folgende Ecken auf 1:1 zu verkürzen, jedoch nutzen wir leider auch diesen Moment nicht für uns.

Es war eine sehr hitzige Kreisliga B Partie, doch der Unparteiische ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und führte die Partie souverän weiter. In der 42. Minute zeigte dieser die erste gelbe Karte der Partie. Diese sah Eugen Tschumakow aufgrund eines Foulspiels.

Bereits 3 Minuten später nutzte der SSV wieder einen Moment der Unaufmerksamkeit aus und erhöhte den Spielstand auf ein 2:0.

Mit diesem Treffer gingen wir nun in die Pause und Trainer Thomas Engelbert hoffte, dass seine Mannschaft konzentrierter in die zweite Hälfte der Partie ging. Er wechselte sofort nach der Pause direkt zweimal. Arthur Tschen und Kain Luczykowski verließen den Platz und neu im Spiel waren ab sofort Harun Kipir und Lars Engelbert, aber auch diese brauchten einige Zeit um ins Spiel zukommen.

In der 46. Minute bekam Jan Puls die zweite gelbe Karte der Partie wieder mal aufgrund eines Foulspiels. Und auch der SSV sah bereits 9 Minuten später die nächste gelbe Karte.

Unsere Jungs kamen jedoch ebenfalls wieder schlecht in die Partie und es gelang Marienheide bereits in der 61. Minute den Treffer zum 3:0 zu erzielen und wir gaben die Hoffnung schon fast auf, bis in der 64. Minute dann der Knoten platze. Schiedsrichter Hans-Joachim Kraus sah, wie Eugen Tschumakow im 16ner gefoult wurde und entschied sich berechtigter Weise dafür, uns einen Elfmeter zu geben. Kapitän Dimitri Luschnikow fackelte nicht lang, schnappte sich den Ball und versenkte diesen lässig in der rechten Ecke im Tor der Gegner. Plötzlich waren wir wach, und man merkte sofort, dass dieses Spiel von Anfang an hätte anders laufen können.

In der 66. Minute nutzt unser 10ner Jan Puls die Gelegenheit und verkürzte den Spielstand auf 3:2.

Trainer Thomas Engelbert wechselte zwei Minute später erneut und für Dimitri Luschnikow, der verletzungsbedingt das Feld verlassen musste, kam Albert Schander in die Partie. Der Trainer der Gegner wechselte in diesem Spiel nur zweimal. Einmal in der 74. und einmal in der 85. Minute.

Das Spiel war noch hitziger wie in der 1. Hälfte und der SSV sah aufgrund dessen in der 70. und der 82. Minute jeweils noch eine gelbe Karte.

Beide Mannschaften wollten die Punkte unbedingt mit nach Hause nehmen, doch unseren Jungs gelang es einfach nicht den Ball, trotz vieler Chancen, noch mal ins Netz der Gegner zu katapultieren. Im Gegenzug dazu, konnte die gesamte Mannschaft froh sein Keeper Holger Wirtz im Rücken zu haben, der einige klare Chancen des SSV sensationell aus dem Netz fischte um zu verhindern, dass diese den Spielstand auf 4:2 erhöhten.

Aufgrund vieler Zeitverzögerungen durch den SSV ließ der Unparteiische fast 10 Minuten nachspielen, doch auch dies brachte uns nicht weiter. So mussten wir dann leider ohne einen Punkt und mit einem Ergebnis von 3:2 die Heimreise antreten.

Ein Gutes hatte der Tag jedoch, wir wurden zuvor bereits eingeladen nach diesem Spieltag mit der Mannschaft im Hotel Boxberg in Waldbröl zu speisen und bedanken uns auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bei Ivan und seinem Team für diese Einladung. Es war sehr lecker!

Nächste Woche freuen wir uns den Tabellenführer Frömmersbach an der Maibuche in Empfang nehmen zu dürfen. Die Anstoßzeit am 13. Spieltag liegt jedoch wieder bei 15 Uhr anstatt 14:30 Uhr. Wir hoffen auf die zahlreiche Unterstützung durch unsere Fans und versuchen nicht ohne Punkte den nächsten Spieltag zu beenden.