Wir können die nächste Top-Verpflichtung vermelden“, frohlockte Holger Wirtz. Der 2. Vorsitzende vom RS 19 Waldbröl verkündete, dass mit Felix Bably ein ehemaliger Jugendspieler nach zahlreichen Stationen im Sommer an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren wird. „Felix hat mir heute die Zusage gegeben. Er will wieder mit seinen ehemaligen Mitspielern auf dem Platz stehen“, erklärte Wirtz die Beweggründe des 33-Jährigen, der nach seiner Zeit in Waldbröl in der Jugend von Bayer Leverkusen spielte und bei der Bayer-Reserve Regionalligaluft schnupperte.
Über die Stationen Windeck, Fortuna Köln und FC Hennef ging er zum SSV Bergneustadt in der Mittelrheinliga, ehe es ihn zu den Westfalen-Klubs Rothemühle, Attendorn und Kierspe verschlug. Beim Bezirksligisten KSC wird sich Bably im Sommer abmelden, um künftig an der Maibuche auf Torejagd zu gehen. Da der komplette Kader für die kommende Spielzeit zugesagt hat, ist sich Wirtz sicher, dass der Klub unter Trainer Thomas Engelbert auch künftig eine gute Rolle spielen wird. Derzeit liegt RS 19 Waldbröl mit vier Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz auf Rang vier in der Kreisliga B Staffel 3. „Die vielen erfahrenen Spieler sollen zudem die A-Jugendlichen anführen“, will man bei den Rasensportlern auch den Nachwuchs integrieren.